Erftstadt vor schwieriger Auswärtsaufgabe

Mit der HSG Siebengebirge wartet am kommenden Samstag der nächste “heiße“ Gegner auf die HVE-Damen. Die punktlosen Siebengebirglerinnen werden darauf brennen gegen den Aufsteiger aus Erftstadt die ersten Punkte einzufahren. “Unsere Aufgabe muss es sein, deren starke rechte Angriffsseite im Zaum zu halten und das Zusammenspiel mit dem Kreis zu unterbinden. Wenn wir dann, und nur dann, ein ähnlich konzentriertes Spiel wie gegen Bonn zeigen, sind für uns sicherlich auch die ersten Auswärtspunkte holbar.“ wünscht sich Trainer Nutzenberger eine disziplinierte und vor allem auch couragierte Leistung seiner Mannschaft. Die Siebengebirglerinnen hatten erst kurz vor Saisonstart den Trainer gewechselt und mit Altmeister Georg “Schorsch“ Moitzfeld besetzt. Mit dem Routinier an der Seitenlinie des Gegners muss man auf vieles gefasst sein, vor allem mit Überraschungen. “Herr Moitzfeld ist eine Koryphäe in seinem Fach, was er anfasst, das wird was. Meine Mädels und ich werden jedoch alles dafür geben, dass es noch dauert. Wir spielen keinen schlechten Handball und brauchen uns nicht zu verstecken.“ Ob die Erftstädter Mädels ihr bestes Spiel wieder auf die Platte zaubern können, davon kann man sich am Samstag um 19:00 in Königswinter-Oberpleis überzeugen

 

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.