Den Blick nach vorne richten – Erfstadt zu Hause gegen Tabellenführer

Zwei Niederlagen in Folge, dieses Gefühl im Rücken hatte man bei den Erftstadter Damen schon lange nicht mehr gekannt. In der neuen Liga angekommen, muss man jetzt aber auch damit leben können. Und so richtet sich der Blick ganz klar nach vorne. Sicherlich hatte man sich einen erfreulicheren Punktestand nach 2 Spieltagen gewünscht, so ganz verdient wäre dieser aber auch noch nicht gewesen. „Wenn wir uns immer über 60 Minuten konstant verkauft hätten, könnte man auch den verlorenen Punkten hinterher weinen. Mit unserem Spiel, dass gerade einer Berg-und-Talfahrt gleicht, darf man aber auch nicht mehr erwarten. Wir müssen mehr Konstanz und Konsequenz an den Tag legen, unsere Tugenden ausspielen.“ sagt Trainer Nutzenberger. Wenn er von Tugenden spricht, ist vor allem das bekannte Umschaltspiel gemeint, dass in der höheren Liga noch nicht durchgängig zur Entfaltung gekommen ist. Zu häufig stehen sich Spielerinnen, aufgrund früher attackierender Gegenspielerinnen, gegenseitig im Weg oder nehmen seltsamerweise das Tempo heraus, wodurch die bisherigen Gegner sich auch besser auf HVE-Damen in der zweiten Welle einstellen können. Auch aus der zweiten Reihe sollen mehr Tore fallen. „Wir lieben es gegen offensive Teams zu agieren. Damit die gegnerische Abwehr jedoch rauskommt müssen wir auch mehr Gefahr aus dem Rückraum ausstrahlen. In meinen Augen ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Mädels in der Fernwurfzone gegen die anderen Oberligisten wieder regelmäßig einnetzen werden.“ Besser machen wollen sie es bereits beim Heimspiel am kommenden Samstag. Zu Gast ist der Tabellenführer vom TSV Bonn rrh.. Die Drittliga-Reserve ist optimal in die Saison gestartet und ist zusammen mit dem HSV Frechen sicherlich einer der Favoriten auf den möglichen Aufstieg in die Nordrheinliga. Die Erftstädterinnen werden dennoch das Spiel selbstbewusst angehen und alles daran setzen die ersten Punkte einzufahren. Erfolgreichere Positionsangriffe, das Konterspiel konsequenter durchgezogen und weiterhin mit Leidenschaft verteidigend: Ein 3-Punkte-Plan mit dem man den ersten Erfolg im kommenden Heimspiel erreichen will.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.