Ergebnisse vom Wochenende – Pokalaus für unsere Herren und Sieg im Spitzenspiel

Das letzte Handball-Wochenende des Jahres 2017:
6 Spiele – 2 Siege – 1 Unentschieden – 3 Niederlagen

Am Mittwochabend verloren unsere Herren unnötig im Pokalspiel gegen die Gastgeber aus Zülpich. Damit haben sie den Einzug ins Halbfinale verpasst und beenden das Jahr 2017 mit einer Niederlage. Schade!

Im Spitzenspiel gegen den Godesberger TV zeigten unsere 1. Damen trotz angeschlagener Truppe ein klasse Spiel und schickten die Godesberger mit einer 40:22 Niederlage wieder nach Hause. Damit beendet sie das Jahr weiter ungeschlagen auf dem 1. Tabellenplatz mit 4 Punkten Vorsprung auf die zweitplatzierten Gäste.

Nach verspieltem Vorsprung gelang es am frühen Sonntagmorgen unserer Damen 2 in der 60. Minute einen 23:21 Rückstand in ein unentschieden zu drehen. Schade, da war mehr drin. Trotzdem war es ein klasse Kampf in den letzten Minuten. Glückwunsch zum Punktgewinn!

2 von 4 Punkten bis Weihnachten… dieses Mal den Trainer beim Wort genommen. Im Spiel gegen die Gäste aus Strombach war keine Konstanz über 60 Minuten vorhanden. Phasenweise war zwar erkennbar, was mit Konzentration und Leistung am Limit möglich gewesen wäre, wenn man dies eben über 60 Minuten hätte hochhalten können. So muss man leider anerkennen, dass die Strombacher-Garde deutlich besser war.

Nach einer schlechten ersten Halbzeit (10:12) besserte sich die Struktur in unserer mC-Jugend in der 2. Halbzeit enorm. Mit vielen individuellen 1:1 Situationen und einer tollen Abwehrleistung, konnte man sich mit daraus resultierenden Tempogegenstößen in den 2. 25 Minuten deutlich absetzten. Am Ende gewannen sie souverän mit 15:25.

Bedingt durch einen Heimrechttausch führte der Weg unserer wC-Jugend am Sonntagmorgen zur HSG Euskirchen statt in die Rotbachhhalle. Die schnellen Beine und der wache Kopf wurden um diese Uhrzeit leider noch im Bett vergessen, sodass die Gastgeber von Anfang an konzentrierter waren. Dementsprechend gingen sie schnell in Führung. Leider wurden in dieser Phase zwei 7-Meter verworfen und man ging mit einem Rückstand von 14:11 in die Halbzeit. In der 2. Hälfte konnte der Abstand gehalten werden, doch bei einem Stand von 26:29 legte der Gegner nochmal einen Zahn zu und konnte in den letzten 4 Minuten einen Endstand von 26:31 erzielen. Schade Mädels, da war mehr drin! Einen sehr guten Einsatz brachten Jasmin und Lea im Tor. Sie standen das erste Mal für die eigentliche Stammtorhüterin im Kasten der Erftstädter.

TuS Chl. Zülpich – Herren (Pokalspiel)  33:26

Damen 1 – Godesberger TV  40:22

SV Rot-Weiss Merl – Damen 2  23:23

HVE-wA – TV Strombach  24:38

HSG Sieg – HVE-mC  15:25

HSG Euskirchen – HVE-wC  31:26

 

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.