Kategorie: Bericht

Spielbericht Godesberger TV – 1. Damen 20:22

Am vergangenen Samstag konnten wir im ersten Punktspiel des Jahres auch die ersten Punkte auf unserem Konto verbuchen und besiegten die Mädels aus Godesberg knapp mit 20:22. Wir begannen nervös, konnten aber aus einer guten Abwehr heraus einige Zeitspiele der Gegnerinnen provozieren. Während wir die Kreisanspiele der Godesbergerinnen oftmals nicht abwehren konnten, war auch unsere

1. Damen – TuS Königsdorf II 23:30

Bittere Niederlage zum Jahresende… so hatten wir uns den Sonntagabend sicherlich nicht vorgestellt! Bis zur Halbzeit beim Stand von 13:11 war die Welt auch noch halbwegs in Ordnung. Allerdings streuten wir auch schon in der ersten Halbzeit ordentlich Fehler ein und fanden häufig keine Mittel gegen die gut aufgelegte Königsdorfer Abwehr. In der vierten Minute

Überragende Leistung unsere D-Jugend gegen den TVE Bad Münstereifel

Am Sonntag fuhren wir mit 13 Kindern zum Rückrundenspiel nach Bad Münstereifel. Das Hinspiel war uns noch gut in Erinnerung, so dass wir die Fehler (vor allem in der Abwehr) von Anfang an abstellen wollten. Die Aufgabe für die Mannschaft war es daher, die Gastgeber früher im Abschluss zu stören und eine offenere 5:1 zuspielen.

HVE : TuS Königsdorf II (14:11)

Wieder einmal überzeugte die Mannschaft durch eine starke Abwehrleistung und eine überragende Torfrau. Der HVE zog früh mit 5 Toren davon und hielt den Abstand bis zum Halbzeitpfiff. In der 2. Hälfte ließ der Offensivdruck nach und die Gäste kämpften sich auf 2 Treffer heran. Am Ende gewannen die B-Mädels verdient das Spiel gegen den

Tempoloses Spiel mit Happy End für den HVE

Am Mittwochabend traf unsere D-Jugend im Nachholspiel auf den Kaller SC. Das Duell um den 3. Tabellenplatz begann ziemlich schleppend – zwar stand das Team in der Abwehr wieder gut, doch das Angriffsverhalten war erneut ohne Tempo. Aufgrund der fehlenden Geschwindigkeit fanden die Spieler im Angriff nur schwer Durchbruch-Lücken. Ergab sich doch mal eine Gelegenheit,

Zu viele vergebene Chancen machten das Spiel unnötig spannend

Am vergangenen Sonntag empfing unsere D-Jugend zum ersten Rückrundenspiel den TSV Feytal. Trotz Krankheits-und Verletzungswelle konnten wir noch 12 Spielerinnen und Spieler stellen. In den ersten 15 Minuten spielte das Team eine bärenstarke Abwehr. Es stand kompakt und ließ dem Gegner kaum Chancen auf einen Torabschluss. Kam es doch mal zu einem Wurf konnte sich

Von kurzfristigen Ausfällen, flinken Verteidigern und spektakulären Paraden

Zwölf Jungs kündigten sich für das Heimspiel am Nikolauswochenende an (einschließlich zahlreicher leckerer Snacks sowie eines verunglückten Käsekuchens von unseren engagierten Eltern – für diese regelmäßige Unterstützung ein dickes Dankeschön). Wieder einmal wegen nerviger Erkältungen fanden allerdings nur zehn Spieler ihren Weg in die Halle, um das Duell mit der HSG Sieg II aufzunehmen. Diese hatte bis

Poppelsdorfer HV – Herren I : Tabellenführer mit starker Leistung gestürzt

Am Sonntagabend mussten die Herrenhandballer des HV Erftstadt beim gefühlten Tabellenführer, dem Poppelsdorfer HV, antreten, der als einzige Mannschaft der 1. Kreisklasse noch ohne Punktverlust durch die bisherige Saison gekommen war. Es lastete also ein gehöriger Druck auf dem HVE, weil im Falle einer Niederlage der Rückstand bereits auf 5 Punkte angewachsen wäre. Zum Glück

Ohne 5 Spieler – vielen Dank an die Großeltern und Lenz

Am Sonntag zur Mittagszeit stand unser nächstes schweres Auswärtsspiel auf dem Programm. Leider waren die Vorzeichen nicht gut. Gleich 5 Absagen aus diversen Gründen wie Geburtstagen (Herzlichen Glückwunsch nachträglich) oder Verletzungen zwangen uns mit 7 einsetzbaren Spielern nach Rheinbach zu fahren. Zum Glück fanden wir in Lenz noch einen Spieler aus der D-Jugend, der uns

TK Nippes : HVE (9:8)

In einem spannenden und bis dato besten Spiel der Saison unterlag unsere wB den gastgebern aus Nippes. Dank einer starken Abwehrleistung und einer super aufgelegten Torfrau blieb das Spiel bis zur letzten Sekunde spannend und auf Aufenhöhe. Am Ende musste man leider mit einer 9:8-Niederlage (HZ 3:3) die Heimreise antreten.