Gut gestartet, stark nachgelassen – wieder kein Punkt für die 2. Damenmannschaft

Es hat einfach nicht sollen sein! Am vergangenen Samstag trafen am Senioren-Heimspieltag die 2. Damen auf die Oberliga-Reserve vom ASV SR Aachen. Zu Beginn des Spiels war klar, dass das Spiel eine knappe Kiste werden würde…

Unsere Damen fanden abwehrmäßg sehr gut ins Spiel, so dass sie in den ersten 8 Minuten keinen Gegentreffer zuließen. Leider haperte es auch im Angriff, so dass es erst nach 6 torlosen Minuten in der 7. Minute zu einer 2:0-Führung kam. Bis zum 5:4 konnte sich jedoch kein Team absetzen und es blieb ein Kopf-an-Kopf Rennen. Zwar lief die Abwehr weiterhin super, doch der Torabschluss ließ leider zu wünschen übrig. Es war zwar auch viel Pech mit einigen Pfostentreffern dabei, doch so richtig wollte es einfach nicht gelingen. Die so dringend benötigten Tore im Angriffsspiel konnten zum Glück mit einem HVE-Lauf von 4:0 Toren bis zur 27. Minute auf ein 9:4 ausgebaut werden. Das Team ging allerdings nur mit einem 9:6 in die Halbzeitkabine.

Klar war, 6 Gegentore sind eine Hammer-Leistung! Aber nur 9 erzielte sind definitiv zu wenig. Daran musste dringend weiter gearbeitete werden!

Dann ging es in die zweiten 30 Minuten. Unsere Mannschaft ließ die Gegner leider immer mehr ins Spiel kommen, so dass diese in der 38. Minute den Ausgleich erzielen konnten. Doch auch ein Wechsel in die Startformation brachte leider nicht den gewünschten Erfolg und der ASV konnte sich bis zur 44. Minute mit einem 10:13 absetzen. Die HVE-lerinnen kämpften zwar, doch die Tore im Angriff blieben weiter aus.. In der 52. Minute stellte Trainer Thomas auf eine Manndeckung um, um noch eine Chance zum Punktgewinn aufrecht zu halten (Stand 13:18). Doch am Ende musste sich die HVE-Reserve deutlich mit einem Endstand von 16:21 geschlagen geben.

Schlussendlich lässt sich sagen: 7 geworfenen Tore in Halbzeit 2 sind einfach zu wenig um ein Spiel zu gewinnen. Die Ladehemmung muss schnellstens beseitigt werden. Auf die Abwehrleistung in Halbzeit 1 kann man allerdings weiter aufbauen. Nun heißt es die positiven Dinge mitzunehmen und den Rest abzuhaken. Am kommenden Wochenende steht nämlich bereits ein nächstes wichtiges 4-Punkte-Spiel gegen die HSG Euskirchen an.

Das Team und der gesamte Verein wünscht unserer verletzten Spielerin Adelina gute Besserung! Leider hat sie sich in diesem Spiel den Knöchel angebrochen und fällt erstmal aus! Kopf hoch Küken!

 

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.