Der Knoten ist geplatzt – Damen 2 gewinnt in Aachen

Am vergangenen Sonntag machte sich unsere 2. Damenmannschaft auf den Weg zum BTB Aachen. Die Gastgeber sind, genau wie der HVE, Landesliga-Aufsteiger und beide Mannschaften waren bis zu diesem Tag punktlos. Doch dies sollte sich heute für mindestens ein Team ändern

Verhalten startete unser Team ins Spiel. Zwar ging man mit 0:1 in Führung, doch bis zum 4:4 (9.Minute) konnte sich kein Team absetzten. 10 Minuten später gelang es den Gastgebern, sich mit einem 3-Tore-Vorsprung abzusetzen – Zeit für eine Auszeit. Coach Thomas Lübcke rief die Mannschaft zusammen und wechselte auf gleich 3 Positionen durch. Mit Erfolg, denn bis zur Halbzeit konnten sich die HVE-lerinnen ein Unentschieden erkämpfen (11:11). Trotzdem ließen sie zu viele Torchancen liegen, um sich absetzen zu können.

In der Halbzeit war allen klar, heute konnte man sich (wie in den vergangenen 2 Spielen) wieder nur selber schlagen. Wichtig war es, in der 2. Halbzeit an die gute 1. Hälfte anzuknüpfen.

Nun zur 2. Halbzeit. Gefühlt startete es wie in den ersten 30 Minuten. Wieder konnte sich kein Team absetzen, so dass der HVE nach 36 gespielten Minuten seine 2. Auszeit nahm (Stand 13:14). Doch auch danach vergaben die Spielerinnen weiterhin im Angriff zu viele Chancen und belohnten sich nicht für die sehr gute Abwehrleistung des gesamten Spiels. In der 50. Minute konnte der HVE endlich wieder, durch einen verwandelten 7m, mit 2 Toren in Führung gehen (15:17). Von da an ließen sich unsere Mädels den Sieg nicht mehr nehmen und gewannen das Spiel mit einem 2:7-Lauf in den letzten Minuten verdient mit 17:24!

Schlussendlich war es eine tolle Mannschaftsleistung zu der jede Spielerin zum Sieg beigetragen hat. Die Abwehr stand kompakt und die technischen Fehler wurden im Vergleich zu den letzten Spielen deutlich dezimiert. Besonders lobend zu erwähnen sind unsere 2 „Küken“ Franka Vogt (A-Jugend) und Adelina Mohr (B-Jugend) die ein tolles Spiel abgeliefert haben. Franka hielt dem HVE im Tor den Rücken frei und glänzte mit tollen Paraden im Spielverlauf. Mit 4/7 gehaltenen 7m – legte sie den Grundstein zum Sieg der 2. Damenmannschaft! Aber auch Adelina glänzte vor allem mit ihrer Abwehrarbeit. War sie im letzten Spiel noch etwas zurückhaltender, stellte sie sich in diesem Spiel ihren Gegnern beherzt entgegen und konnte einige Bälle gewinnen. Weiter so!
Im kommenden Spiel muss lediglich an der Wurfausbeute des gesamten Teams noch  gearbeitet werden und dem nächsten Sieg würde nichts im Wege stehen. Super Leistung Mädels!

Eine super Leistung legten auch die unparteiischen Schiedsrichter Evers/Schleder an den Tag. Diese absolvierten mit Abstand die beste Schiedsrichterleistung der laufenden Saison!

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.