Sensation perfekt – A-Mädchen im Halbfinale!

Am vergangenen Wochenende spielten unsere A-Mädchen ihr vermeintlich letztes Saisonspiel. Doch am Abend wurde ihre letzte Chance auf den Einzug ins Halbfinale Realität.

Sonntagmittags empfingen unsere Mädels am vergangen Wochenende den Tabellenletzten aus Nümbrecht/Oberwiehl. In einem Spiel, in dem der Sieg nie in Gefahr war, setzten sich die HVE-lerinnen mit Unterstützung der beiden B-Jugendlichen Anna Kautz und Zora Knipp mit 28:17 durch. Besonders zu erwähnen ist, dass trotz der Schonung einiger Spielerinnen für das Top-Spiel der Damen 1, sich jede Feldspielerin in die Torschützenliste eintrug. Im Spiel wurden viele neue Varianten ausprobiert und jede Spielerin hatte die Chance, sich von ihrer besten Seite zu zeigen. Für einige Stunden zog man also punktgleich mit dem Tabellen 4., dem MTV Köln.
Eine letzte Möglichkeit ins Halbfinale einzuziehen gab es allerdings noch… Am Abend traf der MTV noch vor heimischem Publikum auf den HSV Troisdorf (Tabellenplatz 6). Nichtsahnend und vor allem ohne jeglichen Glauben noch am MTV vorbeizuziehen fuhren die Mädels nach Hause/nach Ollheim mit der Ansage: „nächste Woche ist trainingsfrei!“
Doch dann kam alles anders als erwartet. Gegen 20:00 öffnete man den aktuellen Sis-Stand und sah die Überraschung : MTV Köln verlor 22:25 gegen den HSV Troisdorf, gegen die unsere Mädels die Woche zuvor 28:21 gewinnen konnten.
Nun waren beide Teams mit 13:15 Punkten gleichauf, lediglich hatten die Kölner ein Torekonto von -8 und unser Team ein Konto von -62. Eigentlich eine klare Angelegenheit für die Seite der Kölner, hätten sie nicht das Spiel der Woche zuvor gegen den TV Strombach abgesagt. „Ist hierbei ein Spiel für eine Mannschaft als verloren gewertet worden, weil sie das Spiel abgesagt hat oder zum Spiel nicht angetreten ist, so gilt sie als nachrangig platziert“-so die Durchführungsbestimmungen des HVM.
Somit wurden unsere A-Mädchen auf den Playoffs Latz gesetzt und treten am kommenden Samstag erneut als Gast bei der HSG Würselen an. Die Gastgeberinnen stehen nach Abschluss der Saison mit 26:2 Punkten auf dem 1. Tabellenplatz und ließen nach dem Bundesliga-Aus in der 1. Runde lediglich gegen den TV Strombach Punkte liegen.
Im Hinspiel gerieten unsere Mädels in Würselen unter die Räder. Zu viele technische Fehler, zu wenig Selbstvertrauen und zu viel Hadern über das Harz führten zu einer klaren Niederlage von 45:18. Vor genau einem Monat, am 03.02., folgte allerdings eine Revanche unserer Mädels, die sich gewaschen hatte. Mit Kampf, Wille und Siegeslust traten unsere Mädels den Würselnerinnen entgegen und führten 50 Minuten des Spiels. In den letzten 10 verschenkten sie allerdings ihren verdienten Sieg und verloren dennoch knapp mit 28:33.
Im Halbfinale wollen sie nun an ihre Leistung im Rückspiel anknüpfen und die haushohen Favoriten noch einmal ärgern. Mal sehen was am Ende herausspringt!
Trotz der Ausgangslage wollen unsere Mädels den Einzug ins Finale um die Mittelrheinmeisterschaft nicht kampflos hergeben und mit lautstarker Unterstützung ins Spiel gehen. Ganz nach dem Motto : „Hück oder nie“. Doch dafür brauchen sie noch genug Fans die bereit sind mit ihnen die Reise anzutreten!
Anpfiff ist um 14:00 in der Parkstr., 52146 Würselen

 

Samstag 03.03.2018

Heimspiele:
17:30 Damen 1 – HSV Frechen

Auswärtsspiele:
14:00 HSG Würselen – HVE-wA (HVM-Halbfinale)
18:15 HSG Siebengebirge 3 – Herren

 

Sonntag 04.03.2018

Heimspiele:
13:30 HVE-wB – SSV Overath
15:15 HVE-wC – TV Rheinbach
18:30 Damen 2 – FC Hennef

Auswärtsspiele:

10:45 HSV Troisdorf – HVE-D-Jugend
17:30 HSG Geislar-Oberkassel – HVE-mC

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.