Holpriger Sieg in Bonn

Am frühen Morgen mussten die Damen 2 gegen die 3. Vertretung der TSV Bonn rrh an den Start.

Die Anfangsphase konnten die Mädels um Trainer Meyer gut gestalten. Durch eine gute Defensivarbeit und ein schnelles Umschaltspiel in den Angriffen fand das Team gut ins Spiel.
Leider war die Passquote erneut sehr schlecht um sich von Beginn an absetzten zu können.
So ließen sie die Bonner im Spiel.
Die letzten 10 Minuten vor der Halbzeit waren sehr verschlafen und die Köpfe der Mädels wohl anscheinend wieder im warmen Bett. Die Abwehr verrutschte nicht mehr so gut wie zu Beginn und die Lücken im Bonner Abwehr-Verband wurden leider das ein ums andere mal nicht erkannt.

Dadurch gingen sie nur mit einer 2 Punkte Führung in die Halbzeit.

Die 2 Halbzeit war ein Spiegelbild der ersten Halbzeit. Zu viele unvorbereitete Abschlüsse und Ballverluste ließ das Spiel am Ende enger aussehen, als es eigentlich hätte sein können.

„Wir waren heute nicht frisch im Kopf. Viele Spielerinnen waren wohl noch nicht ganz wach“, stellte Trainer Julian Meyer fest. „Jetzt heißt es volle Konzentration auf die HSG Euskirchen. Neues Spiel, neue Stärke!“

 

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.